Nachrichten

    Helios Endoklinik: Warnstreik muss abgesagt werden

    Helios Endoklinik: Warnstreik muss abgesagt werden

    Der Warnstreik in der Helios Endo Klinik Hamburg am 29. Mai muss abgesagt werden.
     

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + 

    Wie die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) mitteilt, sind alle geplanten Warnstreiks in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern für den Dienstag, den 29. Mai 2018 soeben abgesagt worden.  

    „Wie wir soeben erfahren haben, hat das Arbeitsgericht Kiel eine einstweilige Anordnung, erlassen, die uns den Streik am Helios Standort in Kiel untersagt. Die Entscheidung ist ohne uns anzuhören getroffen worden und für uns nicht nachvollziehbar aber wir müssen das erst einmal so akzeptieren“,  so Steffen Kühhirt, Leiter des Fachbereichs Gesundheitsdienst, von ver.di Nord.  

    „Wir haben uns, weil wir Rechtssicherheit für alle Beteiligten brauchen, auch wenn die einstweilige Verfügung nur für den Standort Kiel gilt, entschlossen, alle für den morgigen Tag geplanten Warnstreiks abzusagen. Wir wollen,  dass  die Beschäftigten mit Sicherheit  für Ihre Rechte eintreten und diese Sicherheit werden wir herstellen“, so Kühhirt weiter.  

    ver.di Nord ruft alle Beschäftigten der

    HELIOS Rehaklinik Damp GmbH,   
    HELIOS ENDO-Klinik Hamburg GmbH,  
    HELIOS Ostseeklinik Damp GmbH,   
    HELIOS Hanseklinikum Stralsund GmbH,
    HELIOS Rehaklinik Ahrenshoop GmbH,
    HELIOS  Klinik Schloss Schönhagen GmbH auf,
    am Dienstag, den 29.05.2018, die Arbeit  wie gewohnt aufzunehmen.

    ver.di Nord wird am Dienstag (Nachmittag) das weitere Vorgehen kommunizieren.