Stationäre und Ambulante Pflege

Tarifverhandlungen Süderelbe Wohnungsbaugenossenschaft

Tarifvertrag Haus Am Frankenberg

Tarifverhandlungen Süderelbe Wohnungsbaugenossenschaft

November 2020

Liebe Kolleg*innen im Haus am Frankenberg und im Haus Hammer Landstraße,

schneller wie erwartet konnten wir uns mit Euren Arbeitgeber*innen auf einen Tarifabschluss für die nächsten zwei Jahre einigen.

Die Gehälter steigen in 2021 um 2,7% bis 4%. Es wird eine vierte Stufe nach 12 Jahren Beschäftigungszeit geben, die 100 Euro über der dritten Stufe liegen wird. Das belohnt Betriebstreue! In 2022 werden dann die Gehälter um 3% bis 3,4% erhöht.

Was bedeutet dies konkret? Hier ein paar Beispiele:
Für eine examinierte Altenpflegerin in der E5a konnten wir ab Januar 2021 das Einstiegsgehalt auf 2.902 Euro steigern, ab 2022 dann 3.000 Euro. Dies sind dann 211 Euro mehr dank ver.di! Wenn sie schon länger als 12 Jahre bei Euch arbeitet, bekommt sie nun ab Januar 3.333 Euro. Ab 2022 bekommt sie 3.447 Euro, dies sind dann durch ver.di 338 Euro mehr jeden Monat im Vergleich zu heute!

Für eine ungelernte Pflegekraft in der E3 steigerten wir das Einkommen in 2021 auf 2.201 Euro Einstiegsgehalt bis auf 2.532 Euro nach 12 Jahren Beschäftigungszeit. Und in 2022 dann auf 2.267 Euro bis 2.608 Euro. Für die langjährig Beschäftigten bedeutet dies ein Plus von 240 Euro dank ver.di.


Diesem Verhandlungsergebnis hat Eure ver.di Tarifkommission einstimmig zugestimmt.

Dies kann sich sehen lassen. Und es zeigt: ver.di wirkt!

Daher: Mitglieder werben! Mitglied werden!