Tarifverträge fallen nicht vom Himmel

Stell Dir vor, Du erbst nichts, hortest kein Vermögen und bist nicht Firmenchef. Also musst Du vom Lohn deiner Arbeit leben. Stell dir vor, du müsstest diesen Lohn selbst mit Deinem Chef aushandeln. Du rechnest ihm vor, was Deine Arbeit wert ist, wie er Deine besondere Qualifikation vergüten und die Belastungen der Schichtarbeit ausgleichen sollte.

Klar, das grenzt an Bettelei. Damit es dazu nicht kommt, gibt es Tarifverträge. Die werden zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ausgehandelt und geschlossen. Ein schriftlicher Vertrag, rechtlich abgesichert und einklagbar. Damit der Chef nicht plötzlich auf die Idee kommt, weniger zu zahlen oder Urlaubstage zu streichen. Im Tarifvertrag sind neben Lohn und Gehalt auch die Arbeitsbedingungen geregelt, etwa die Dauer der Arbeitszeit oder des Urlaubs.

Nur wer mitmacht, wird gehört. Tarifverträge gelten nach dem Tarifvertragsgesetz nur für Mitglieder. Es lohnt sich deshalb bei uns Mitglied zu sein! MITGLIED WERDEN!

 

Der 3er in Hamburg

Das Sozial- und Gesundheitswesen ist eine Wachstumsbranche. Und vielfältig: über Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Kindertagesstätten, Eingliederungshilfe bis hin zu Beratungseinrichtungen im Bereich sozialer Dienste. Bundesweit arbeiten 4,7 Millionen Menschen hier; ihr Beitrag zum Bruttosozialprodukt beträgt 11 Prozent. "Gesundheit und Soziales sind für uns keine Ware" - dieses Leitbild prägt unsere Arbeit. Viele Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen wurden privatisiert. Wir konnten durch aktives Engagement und auch Streiks die Tarifvertragsbindung und damit die Arbeitsbedingungen wieder deutlich verbessern.

Hier gibt's eine Übersicht über die Branchen im Fachbereich 3 in Hamburg mit den dazugehörigen Tarifverträgen und einem direkten Klick zu den Internetseiten unserer Branchen im Fachbereich.

 

ver.di Kampagnen