Gesundheit und Soziales Hamburg

    Antworten auf häufige Fragen

    Antworten auf häufige Fragen

    Fragen und Antworten zum Verhandlungsergebnis im Sozial- und Erziehungsdienst

    In den Kommentaren auf unserer Homepage, auf Facebook erreichen uns viele Anfragen zum aktuellen Verhandlungsergebnis der Tarifauseinandersetzung im Sozial- und Erziehungsdienst. Wir geben hier Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Die Liste wird kontinuierlich weiter geführt.

    Tarifeinigung vom 5.11.2015 Sozial- und Erziehungsdienst in Hamburg

    Ich bin in der Tarifgruppe E 9 / Stufe 4, Vollzeit. Was bekomme ich denn mehr, oder muss ich in die S 8 b wechseln, um mehr Geld zu bekommen?

    Zunächst geht es bei der Urabstimmung in Bezug auf die E 9 Erzieher darum, ob die Forderung, dass diese wieder wählen können, erfüllt wurde. Unabhängig, ob der  eine oder andere dies auch beantragt.
    Gekündigt war nur die S-Tabelle, deshalb wird sich zu diesem Zeitpunkt in der E-Tabelle nichts ändern. Das wird erst im März zur Lohnrunde passieren.

    Für die Entscheidung, ob du wechselst ist es wichtig, wie lange du schon in der Stufe 4 der E 9 bist. Dies kannst du auch in der Personalabteilung erfahren.  Die Stufen 5 und 6 der S 8 b weisen ja höhere Beträge auf, als die E 9 St. 4 und du gehörst möglicherweise zu denen, die den Wechsel beantragen sollten, da du sonst nicht mehr bekommst.

    Für diese Entscheidung hast du aber noch Zeit. Die Frist zur Beantragung beginnt im Januar und läuft bis 31.08.2016.

    ....................................................................................

    In der Tabelle werden nur die S-Gruppen dargestellt. Wird/wurde eigentlich auch für eine Tariferhöhung für die Kollegen verhandelt, die, so wie ich, in den E-Gruppen verblieben sind? Gab/Gibt es für diese Kollegen auch eine Tariferhöhung und wie sieht diese aus?

    Gekündigt waren nur die Eingruppierungsregelungen zur S-Tabelle, um höhere Bewertungen der einzelnen Berufe zu erreichen. Damit die E 9er von dieser Entwicklung nicht ausgeschlossen werden, ist auch die Wahlmöglichkeit gefordert worden. Diese Forderung wurde erfüllt. Und weil die Stufen 5 und 6 in der S 8 b jetzt höher bewertet sind, als die Stufe 4 in der E 9, lohnt sich für viele der Wechsel, zumal auch die Jahressonderzahlung in der S 8 b dann 90% beträgt und nicht 80%.

    Die einzelnen Tabellen (auch die E-Tabelle) werden zum 29.02.16 gekündigt. Erst da geht es dann um Tariferhöhungen für alle.

    ....................................................................................

    Gibt es eigentlich eine bestimmte Laufzeit für die neuen Ergebnisse die erzielt wurden?

    Ja, die gibt es. Da es sich um Eingruppierungsregelungen handelt, ist diese auch länger als die der dazu gehörigen Tabellen. Die jetzt vereinbarten Regelungen werden 2019/2020 neu verhandelt,  die Tabellen mit euren Gehältern schon ab nächstes Jahr im März.

    ....................................................................................

    Nach wie viel Berufsjahren ist man in der Stufe 3 bei S8b?

     ...nach 1 Jahr Stufe 1 plus 3 Jahre in Stufe 2 sind das insgesamt 4 Jahre...so wie bei der S 8 auch.

    ....................................................................................

    Ich bin in der Stufe 6 + meiner Entgeltgruppe, was habe ich vom Tarifabschluss?

    Die Bezeichnung plus steht für eine individuelle Endstufe, da der Betrag höher ist, als in der Stufe 6. Alle die, dieses + bei ihrer Stufe 6 stehen haben, erhalten die gleiche Summe, um die auch die Stufe 6 angestiegen ist. Bsp.: ErzieherIn in der Kita = 211,00 €; SPA/ KinderpflegerIn = 150,00 €.

    ....................................................................................

    Deine Frage war nicht dabei ? Macht nix: Einfach eine E-Mail an den Fachbereich 3 schreiben: Hier klicken!