Altenpflege

    22.11.2017 Aktionstag Altenpflege in Hamburg

    22.11.2017 Aktionstag Altenpflege in Hamburg

    Brücken bauen für Gute Arbeit & Gute Pflege in Hamburg

    Am Buß- und Bettag fand der bundesweite Aktionstag Altenpflege statt. Dabei ging um unsere Forderungen nach mehr Personal und besseren Arbeitsbedingungen:

    • Bundeseinheitliche gesetzliche Personalbemessung in der Altenpflege, kein Flickenteppich beim Personalschlüssel in den einzelnen Bundesländern
    • Neue Pflegegrade brauchen eine neue Stellenschlüssel
    • Gesunde Arbeitsbedingungen in der stationären und ambulanten Pflege
    • Tarifliche Bezahlung in der Altenpflege

    Auch in Hamburg gab es in einzelnen Einrichtungen Aktionen:

    • AWO Seniorenzentrum Hagenbeckstraße
    • Haus Am Frankenberg (Süderelbe Wohnungsbaugenossenschaft)
    • Pflegen und Wohnen - Aktion an der Hamburger Strasse
    • ASB Sozialeinrichtungen (Hamburg) GmbH

    Im AWO Seniorenzentrum musste zum 30.06.2017 ein Wohnbereich wg. fehlender Fachkräfte geschlossen werden und das in einer Einrichtung des AWO Landesverbandes Hamburg, die keinen Tarifvertrag hat. Bezeichnenderweise hat der geschlossene Wohnbereich den schönen Namen "Meeresbrandung".

    Im Haus Am Frankenberg laufen aktuell Tarifverhandlungen. Der Arbeitgeber möchte gerne die Arbeitsvertragsrichtlinien des bpa zum Tarifvertrag erheben. Das will die Tarifkommission nicht. Schon zum zweiten mal zeigten die ver.di Mitglieder im Haus Am Frankenberg, dass sie sich trauen für ihre Forderungen offen im Haus einzutreten.

    Bei Pflegen und Wohnen hat ver.di einen Tarifvertrag erkämpft. Auch die neuen Eigentümer wollen sich daran halten. Die ver.di Mitglieder machten bei einer Aktion an der Hamburger Strasse ihre Forderungen für eine Verbesserung der Rahmenbedingung in der Altenpflege deutlich, frei nach dem Motto: "ver.di baut Brücken in die Altenpflege Einrichtungen - Wir fordern Tariflöhne und gute Arbeit in den Pflegeeinrichtungen in Hamburg!"